Das MPEB und die Medienkompetenz

Alle Semester wieder muss sich der gewöhnliche Studierende der Medienbildung beim MPEB für Seminare einschreiben. So auch heute Abend. 1. September. 21Uhr. Das erste was sich der Studierende fragt, wenn er diesen Abend begeht ist: „ob ich wohl diesmal ins Seminar komme?“

Dieses Semester sollte alles besser werden. Nachdem ich letztes Semester die Einschreibung um 2 Stunden verpasste (gefühlte 2 Tage) hatte ich mir vorgenommen diesmal alles richtig zu machen. Ich kam letztes Semseter zwar dann doch noch irgendwie mit hoffen und bangen UND losen (und ich muss ich mal sagen, dass ich losen HASSE!!!) in die gwünschten Seminare. Zeit also aus Fehlern zu lernen und rechtzeitig am Start zu sein.

Halb 9 öffne ich also meinen Standard-Browser Safari von Apple (als Mac-Nutzer natürlich). Schon auf der Startseite des MPEB ergibt sich ein komischer Ladefehler, welcher die Seite immer wieder laden lässt. Also nehme ich den Firefox und siehe da. Es geht. Ich klicke auf Anmeldung und lande…im Nichts. Der Browser kann die Seite für die Anmeldung nicht finden. Na sowas. Also öffne ich einen der besten Browser welche ich noch in petto habe: Opera. Doch die Anmeldung geht immer noch nicht. plötzlich finde ich den Fehler. Das MPEB hat einen Punkt zuviel in die URL gepackt. Na sowas. Nun geht die Anmeldeseite auf und ich öffne in verschiedenen Tabs die Veranstaltungen. Es ist inzwischen 10 vor 9…okay…alles ruhig. Alles relaxed. Die Aktualisieren-Taste kann nun langsam aber stetig gedrückt werden.

Hah! Alles richtig gemacht denke ich mir. Kurz vor 9. Die Spannung steigt. Und dann 9. F5 gedrückt. Und? Ausgeloggt. Okay. Vielleicht zu lange nicht aktualisiert(?). Name, Passwort in die Tastatur gehämmert. Immer noch nciht eingeloggt. Häh? Nochmal. Aha, es geht nun……………….aber WO sind die LINKS ZU DEN SEMINAREN!? Absolute Panik macht sich breit als ich eine sich wiederholende Textzeile sehe. Was sollte ich in diesem Moment tun?

a) Kopf auf die Tastatur hauen?

b) MPEB mit bösen Worten beschimpfen?

c) Durchdrehen?

Ich entschied mich für einen Mittelweg mit Schwerpunkt auf Punkt b. Schließlich fand ich nach rund einer Minute (gefühlte Stunden!!!) die Rettung. Dank der Brotkrümelnavigation hangelte ich mich zu den Seminaren. Ergebnis: 2 x Warteliste und 3 x ins Seminar geschafft.

Die Frage die sich mir nach diesem Erlebnis stellt ist folgende: wieso predigt das MPEB Medienkompetenz und ist dabei so sehr INKOMPETENT (ja, dass muss ich wirklich groß schreiben, da es so viele Fehlerquellen gab) und baut für den allgemein in Informatik bewanderten Studierenden solche Hürden ein?

Vielleicht sollte das MPEB einfach mal qualifizierte Arbeitskräfte einstellen (oder abstellen?), welche nicht alles auf den Internet-Explorer optimieren und vor allem nachdenken können. Ich finde dieses Anmeldesystem einfach von übergestern. Dabei sind die Fehler im System schon lange bekannt. Von daher zeigt sich wieder dass die „Prediger“, die „ewigen Bielefelder“ der Medienkompetenz auf voller Linie versagt haben. Klingt polemisch. Ist es auch. Aber andere Worte fallen mir dazu nicht mehr ein. Besonders an einer Universität mit mehr als genug qualifiziertem Personal.

Die zweite Frage, die daraus folgt ist doch die, warum die Anmeldung beim LAP und über Moodle ohne Probleme klappt? Man muss ja nicht immer Räder neu erfinden. Aber man muss auch mal den Blick über den Tellerrand wagen, was einigen einfach nicht gelingt.

3 Gedanken zu „Das MPEB und die Medienkompetenz

  1. Alle Jahre wieder…
    Nein kenne die Sorgen des Anmeldesystems. Du wirst aber lachen, aber das System ist schon ein Fortschritt. Wurde vorher per Mail gemacht oder garnicht. Also saß ich im zweiten Semester in einem Fromme Seminar und fragte mich, wie die Rechnung
    35 Medienbildner im 2 Semester + Ein paar aus dem 4, die noch CP brauchen + Magister = ca 35 Leute. Wie es ausschaut hat man die Pest durch die Cholera ersetzt.

  2. Herrlich geschriebener Beitrag…und was noch wichtiger ist – er spricht JEDEM, wirklich JEDEM MVK’ler so was von aus dem Herzen…

    Sehr schön! 😉

    lg, m.

    @ Wolfgang: *schmunzel schmunzel* 😀

  3. Im letzten Semester schrieb ich dem „Webmaster“ eine halbe Stunde vor Anmeldung gar noch eine E-Mail mit Fehlern auf „seiner“ Seite. Nicht auszudenken was…wenn… In diesem Semester fehlte auf einer ähnlichen Anmeldeplattform der Link zur Anmeldung, welcher dann erst auf Anfrage per Mail an einen(!) BiW’ler rausgegeben wurde^^
    Immerhin waren meine Anmeldungen alle erfolgreich – freuen wir uns also auf das Schauspiel im nächsten Semester!

Schreibe einen Kommentar